Über uns

Über uns

Die Struktur
und Mission der DBS

Die Düsseldorf Business School ist aus der engen Verbindung der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität zur Wirtschaft entstanden. Sie wird getragen von namhaften Unternehmen und Organisationen der Region Düsseldorf, der Heinrich-Heine-Universität und Professor/innen der Fakultät. Diese Struktur ist einzigartig in Deutschland bezogen auf die akademische Weiterbildung.

Die enge Verbindung zur Wirtschaftspraxis zeichnet seit mehr als 14 Jahren die Positionierung und Fortentwicklung der DBS aus. Die DBS integriert eine hohe wissenschaftliche Qualität und eine starke Anwendungsorientierung: Die Abschlüsse der MBA-Studiengänge werden von der Heinrich-Heine-Universität verliehen, was den universitären akademischen Charakter der Studiengänge und eine internationale Anerkennung gewährleistet.

Die kontinuierliche Einbindung der Unternehmenspraxis in die Weiterentwicklung der Studiengänge stellt sicher, dass hochqualifiziertes Wissen und Anwendungskompetenzen vermittelt werden, die unmittelbar berufsrelevant sind. Selbstverständlich erfüllen die Studiengänge der DBS die Anforderungen, die international für MBA-Programme formuliert werden. Dies wird durch das Gütesiegel der internationalen Akkreditierungsagentur FIBAA bestätigt.

Die Abschlüsse der MBA-Studiengänge werden von der Heinrich-Heine-Universität verliehen, was den universitären akademischen Charakter der Studiengänge und eine internationale Anerkennung gewährleistet.

Für den Studienerfolg und damit als Voraussetzung für die Umsetzung des Gelernten in die Praxis sind mehrere Faktoren von entscheidender Bedeutung:

  • Kompetenz in der Gestaltung und Durchführung theoretisch fundierter, praxisnaher Studiengänge; dies wird durch ein Team erfahrener Dozenten aus Hochschule und Unternehmen und den Einsatz modernster Lehr- und Lernmethoden gewährleistet.
  • Flexibilität für die Studierenden; dies betrifft vor allem die Möglichkeit für die Studierenden, durch das berufsbegleitende Studium ihre Studienzeiten flexibel der Arbeitszeit in den Unternehmen anzupassen. Flexibilität zeigt sich darüber hinaus auch in den Wahlmöglichkeiten und Varianten innerhalb des Curriculums.
  • Wirtschaftliches Umfeld, in dem das Studium erfolgt; das dynamische Umfeld durch die Stadt Düsseldorf mit ihren vielfältigen wirtschaftlichen Aktivitäten, insbesondere in zukunftsweisenden Branchen.

Kompetenz

Wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium ist ein auf allen Ebenen des Lehrens und Lernens kompetentes Angebot.

Dies zeigt sich vor allem im praxisbezogenen Aufbau der Studiengänge sowie in Lehrinhalten, die – auf neusten Forschungsergebnissen basierend – den an das Management gestellten Anforderungen entsprechen.

Die Voraussetzung dafür sind Dozenten aus der Hochschule, die anwendungsorientiert forschen und lehren, sowie Dozenten aus der Praxis, die Bewusstsein für die praktischen Probleme und Erfahrungen einbringen.

Schließlich gehört zu einem kompetenten Angebot eine Lehr- und Lernmethodik, die dem neusten Stand entsprechend auf die Weiterbildung praktisch erfahrener Studierender ausgerichtet ist. Dies bedeutet insbesondere den Einsatz aktiver Lernmethoden, wie Gruppenarbeiten, Fallstudien, Rollenspiele und Planspiele sowie den direkten Zugang zum Internet in den Unterrichtsräumen:

Kompetenz

  • in der Spezialisierung der Studiengänge
  • in der Lehre durch Dozenten aus
    Hochschule und Praxis
  • in forschungsnahen Lehrinhalten
  • in Organisation und Durchführung
  • in modernster Lehr- und Lernmethodik

Flexibilität

Der Studienerfolg wird garantiert durch Flexibilität für die Studierenden in zeitlicher und sachlicher Hinsicht.

Weiterbildung muss in zunehmendem Maße die Arbeitszeit in den Unternehmen schonen und ist somit flexibel an die Arbeitszeit anzupassen. Dies wird an der Düsseldorf Business School durch konsequente Berufsbegleitung des Studiums erreicht; die Studienzeiten liegen außerhalb der Arbeitszeit in den Abendstunden und an Samstagvormittagen.

Um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Studierenden so weit wie möglich gerecht zu werden, bestehen für einen Teil des Curriculums Wahlmöglichkeiten, die auf die Wünsche der Studierenden abgestimmt werden.

Flexibilität

  • als berufsbegleitende Fortbildung
  • durch Wahlmöglichkeiten und Varianten im Curriculum

Aktive Lernmethoden

Die Lehr- und Lernmethoden sind in ihrer Mischung dem Ziel angepasst, beruflich tätigen Erwachsenen im Anschluss an einen anstrengenden Arbeitstag fundierte Kenntnisse mit praktischer Relevanz und Umsetzbarkeit zu vermitteln. Daher kommt neben Vorträgen als Basis der Wissensvermittlung aktiven Lehrmethoden, bei denen die Studierenden in kleinen Gruppen in den Lernprozess einbezogen werden, eine besondere Bedeutung zu.

Der Umsetzung der von den Studierenden gelernten Methoden und Instrumente des Managements in die Praxis dienen insbesondere Projektarbeiten und die den Abschluss des Studiums bildende Masterarbeit, in denen praktische Probleme mit Hilfe der vermittelten Werkzeuge einer Lösung zugeführt werden sollen.

Lehrmethoden

  • Diskussionsvorträge
  • Moderierte Gruppenarbeit
  • Fallstudienbearbeitung in Gruppen
  • Rollenspiele
  • Unternehmensplanspiele
  • Workshops
  • Projektarbeiten
  • Masterarbeit

Firmensminare

 

Die Düsseldorf Business School ist Ihr kompetenter Ansprechpartner!

Betriebswirtschaftliche Fachkenntnisse und Führungskompetenz sind notwendige Qualifikationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Unternehmensbereichen. Die Notwendigkeit lebenslangen Lernens in einer dynamischen Umwelt ist heute Voraussetzung, aber im betrieblichen Alltag nicht immer umzusetzen. Basierend auf der langjährigen Erfahrung in der akademischen Weiterbildung kann Ihnen die Düsseldorf Business School maßgeschneiderte Angebote für ein Firmenseminar unterbreiten. Der Fokus liegt hierbei insbesondere auf der Vermittlung von betriebswirtschaftlicher Kompetenz an potenzielle Führungskräfte ohne vorherige wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung. Aber auch betriebswirtschaftliche Spezialthemen können passgenau angeboten werden. Gerne stellen wir Ihnen unsere Referenzen zur Verfügung.
Seminare Seminare
Workshops Workshops
Zertifikatskurse Zertifikatskurse
Summer Schools Summer Schools

Auszüge aus dem Seminarangebot der Düsseldorf Business School

  • Betriebswirtschaftslehre für Führungskräfte / "BWL Summer School"
    (3-5 Tage Basisintensivtraining für Ingenieure, Naturwissenschaftler, Juristen etc. - Schwerpunkt z.B. Finanzen, Marketing, Führung)
  • Coaching for Leadership
    (2 Tage Intensivtraining mit Interaktion für Führungskräfte und Führungsnachswuchs)
  • Insolvenz und Sanierung
    (2 Tage "State-of-the-Art-Seminar")
  • Unternehmensgründung: Business Plan und Finanzierung
    (2 Tage "State-of-the-Art-Seminar")
  • Marktforschung
    (2 Tage "State-of-the-Art-Seminar")
  • Risikomanagement
    (2 Tage "State-of-the-Art-Seminar" zum finanzwirtschaftlichen und industriellen Risikomanagement)
  • Doing Business in Germany
    (3–5 Tage Seminar zu den wirtschaftlichen, politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen unternehmerischer Tätigkeit in Deutschland)
 
Unsere Referenzen
Bombardier Transportation Germany GmbH&Co.KG
DRK Blutspendedienst West gGmbH
Franz Haniel & Cie. GmbH
Vodafone D2
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Japanische Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf e.V.
Rechtsanwaltskammer Düsseldorf KdöR
RheinEnergie AG